Keine Punkte in ÜB

Überlingen - FC RW Salem 2:0 (1:0) - Tore: 1:0 Kuczkowski (31., Foulefmeter), 2:0 Kuczkowski (70.) - Zuschauer: 300 - SR: Hohmann (Eimeldingen) - Dank zweier Treffer seines Torschützen vom Dienst, Marc Kuczkowski, durfte der FC Überlingen am Samstag vor 300 Zuschauern auf Altbirnau nicht nur einen Derbysieg, sondern auch den dritten Dreier in Serie feiern. Die zuvor in vier Spielen ungeschlagenen Salemer hingegen mussten die zweite Niederlage in Folge einstecken.Nach einer Viertelstunde des Abtastens hatte die Heimmannschaft durch Janik Gerlach die erste Halbchance des Spiels. In der 25. Minute dann die erste Großchance für die Gäste, als Beck frei vor dem Überlingen Keeper Negraßus auftauchte, der jedoch großartig parierte.In der 31. Minute erzielte dann Marc Kuczkowski die Pausenführung des FC Überlingen durch einen verwandelten Foulelfmeter. Beim Stand von 1:0 für die Gastgeber wurden auch die Seiten gewechselt.Zu Beginn der zweiten Halbzeit war der FC Überlingen dann viel zu passiv und Salem erarbeitete sich Feldvorteile. In dieser Phase vergab erneut Philipp Beck die Riesenchance zum 1:1-Ausgleich.Nach einer Verletzung von Überlingen Torwart Negraßus musste die Partie länger unterbrochen werden. Er konnte dann aber trotz Platzwunde weiterspielen.Danach war die Heimmannschaft plötzlich wieder besser im Spiel. Der Überlinger Tom Öhler verpasste das 2:0 nur knapp und ein Kopfball von Alexander Welte wurde vom Salemer Keeper Livgökmen entschärft.So war es wiederum Marc Kuczkowski vorbehalten, nach guter Vorarbeit von Tom Öhler das 2:0 zu erzielen.In der Nachspielzeit hätte Buzhghulasvili für die Gastgeber noch auf 3:0 erhöhen können, doch sein Kopfball ging ganz knapp am Tor vorbei.In einem nach Spielanteilen nahezu ausgeglichenen Spiel blieben die Punkte letztlich verdient in Überlingen, da die Nullneuner die etwas bessere Chancenverwertung hatten.

Bericht aus der Schwäbischen 

Zurück