Spielberichte der Dritten

Am Sonntag, den 18.11. um 12.30 Uhr spielte unsere Dritte Mannschaft beim Tabellenführer SG Gallmannsweil/B.K.B. 2.
Bei eisigen Temperaturen um den Gefrierpunkt, war es auf dem zugigen Platz in Boll, nicht gerade das beste Fußballwetter.
Trotzdem hatte sich die Mannschaft fest vorgenommen, die drei Punkte mit nach Salem zu nehmen. So war es Simon Isele, der bereits nach 4 Minuten die Chance nutzte und zum 0 zu 1 für Salem traf. Salem hatte das Spiel weitgehend im Griff. Der Anschlusstreffer zum 1 zu 1 in der 13. Minute war daher eher überraschend und mit Salemer Hilfe zustande gekommen.
Durch eine weiter konzentrierte Leistung war es Rudi Braun, der in der 27. Spielminute, nach einem Freistoß von Matthias Kanz zur wiederholten
Führung traf. Weitere 4 Minuten später konnte Mike Slomka per Kopf zur 1 zu 3 Auswärtsführung erhöhen.
In der zweiten Halbzeit ließ Salem die SG Gallmannsweil/B.K.B 2 mehr spielen, was aber nicht zu zwingenden Torchancen führte.
Wiederholt war es Rudi Braun, der in der 80. Minute den Treffer, zum verdienten 1 zu 4 Endstand, für sich verbuchen durfte.
Mit diesem Auswärtssieg haben es die Rot Weißen am nächsten Sonntag selber in der Hand, die Herbstmeisterschaft beim TAV Überlingen II klar zu machen.

 

Türk. ÜBERLINGEN II

Am Sonntagmittag reiste die Dritte auf den Sportplatz nach Hödingen um gegen die Reserve vom Türkischen Arbeiterverein zu spielen. Das es zu einem torreichen Spiel werden sollte, konnte man zwar erahnen, allerdings die Art und Weise stimmt einen nachdenklich, mehr dazu später. Die Dritte Mannschaft wurde gegenüber dem Spiel gegen Gallmannsweil II nur wenig verändert.Man wollte engagiert die Herbstmeisterschaft einfahren, allerdings hielten die Üb'ler aggressiv dagegen. Diese versuchten es meist mit langen Bällen aus der, der ein oder andere harmlose Abschluss erfolgen konnte. Die Dritte versuchte durch spielerisch geordneten Spielaufbau das Spiel zu kontrollieren was meist aber im Abseits oder einem Befreiungsschlag der Gastgeber endete. In der 3.Minute könnte Marc Dürrhammer bereits die Führung durch einen wuchtigen Schuss nach einem Abwehrversuch der Üb'ler markieren. Nach einer tollen Einzelleistung konnte Sarisaray nach rund 10 Minuten ausgleichen. Postwendend folgte nach einem Standard durch einen Kopfball das 2:1 erneut durch Dürrhammer. Die Führung hielt ganze 4 Minuten, da konnten die Übler nach einem guten Freistoß, der an die Latte knallte, abstauben und den Ausgleich erzielen. Doch auch die Freude der Übler war nur von kurzerzeit den bereits beim nächsten Angriff der Dritten konnte Braun mit einem starken Schuss die erneute Führung erzielen. Danach wurde es etwas ruppiger. Viele kleine Fouls bestimmten das Spiel auf beiden Seiten. Dennoch wurde zunehmend durch die Gastgeber aggressiv verbal Einfluss auf das Spiel genommen. Mit der Führung ging es in die Pause. Nach der Pause wollte die Dritte den Sack zumachen konnte allerdings nicht ins Spiel finden. So suchten die Gastgeber ihr Glück mit einer weiteren Einzelaktion, die zum erneuten Ausgleich führte. Ein Auffreger der Partie war dann als der Torschütze der Gastgeber die zweite Gelbe Karte wegen erneutem meckern und diskutieren sah. So wurde ein RWS-Spieler von diesem beim verlassen des Platzes tätlich angegriffen und verletzt. Der Schiedsrichter könnte die Aktion hinterrücks leider nicht sehen! Im weiteren Spielverlauf würde die Stimmung dann durch die Betreuer und aus dem nichts als Ordner getarnte Unruhestifter aufgeputscht. Auswechselspieler und RWS Fans würden des Platzes verwiesen. Als die Auswechselspieler dies nicht befolgten wurde der Ordner handgreiflich und schlug mehrfach zu und traf unter anderem sein eigenen Betreuer. Das Spiel wurde unterbrochen, der Schiedsrichter versuchte die Aktion zu deeskalieren. Wir waren kurz davor den Platz zu verlassen. Im Spielausgang änderte sich nichts mehr. Die Frage, die sich mir dabei stellt ist, Was ist den wichtig, um was geht es? Uns ging es um Fussball und die Herbstmeisterschaft. Bei manchen Spielern, Betreuern und als Ordner getarnten Üblern Stand nicht der Fussball im Fokus, sondern Aggressivität gegen den Gastverein. Davon liebe Fans möchten wir uns ganz klar abgrenzen, denn in Salem spielen wir fair und sind ein guter Gastgeber.D.Melzig

Zurück