Salem hat noch Chancen nach 4:0

DJK Villingen : FC RW Salem 0:4 (0:2) Schwerer Rückschlag für die DJK Villingen im Kampf um den Klassenerhalt: Im letzten Heimspiel der Saison gab es eine 0:4-Klatsche gegen den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf aus Salem. Die Gäste wussten offenbar von Beginn an mehr, worauf es ankommt. Pasquale Sabino hatte gleich eine Doppelchance (6./8.). Für die Villinger hatte Patrick Haas am Fünfmeterraum die Führung auf dem Kopf. Das erste Tor erzielten jedoch die Gäste. In der 15. Minute konnte Villingen den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären, und Sabino traf aus gut zehn Metern flach ins Eck. Salem verpasste es kurz darauf, den Vorsprung auszubauen. Angelo Falco brachte das Kunststück fertig, den Ball nicht im leeren Tor unterzubringen. Besser machte es der stärkste Gästespieler Sabino in der 23. Minute: Völlig freistehend köpfte er eine Flanke von der linken Seite aus kurzer Distanz zum 0:2 ein. Erst jetzt kamen die Villinger besser ins Spiel. Dabei verpassten Fatih Avci und Alieu Sarr in der 42. Minute allein vor Torhüter Rene Kölle die Möglichkeit zum 1:2. Salem rettete in dieser Szene gerade noch auf der Torlinie. Offenbar war diese Doppelchance ein Weckruf für die DJK, die mit Elan aus der Kabine kam. Avci (47.) und Haas (48.) scheiterten mit dem Fuß und Kopf am glänzend parierenden Kölle. Besser machte es der Gast, der nach einem schnellen Konter durch Henning Bröski auf 0:3 (60.) erhöhte. Es kam noch schlimmer für die Villinger, denn kurze Zeit später legte Falco das 0:4 nach (65.). Die Partie war früh entschieden. Salem verwaltete in der Folgezeit den Vorsprung, die DJK hatte sich längst aufgegeben und konnte sich nicht mehr aufbäumen. Das Fazit des enttäuschten Villinger Trainers Jan Hirsch fiel deutlich aus: „Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Durch unsere eigenen Fehler haben wir Salem die vier Tore ermöglicht. Wir haben zu spät angefangen, Fußball zu spielen.“ (olg) Tore: 0:1 (15.) Sabino, 0:2 (23.) Sabino, 0:3 (60.) Bröski, 0:4 (65.) Falco. – SR: Wilke (Merzhausen). – Z: 130

Zurück