2:1 gewonnen

Hattinger SV : FC Rot-Weiß Salem 1:2 (0:1), Tore: 0:1 (43. Minute) Lukas Müller, 0:2 (78. Minute) Henning Bröski, 1:2 (88. Minute) Kaynar 

Der Hattinger SV kam nach dem kam nach dem 3:1 Erfolg der Woche beim BSV Nordstern Radolfzell voller Selbstbewusstsein aus der Kabine. So gehörte die erste Viertelstunde hauptsächlich den Hausherren ohne jedoch eine nennenswerte Chance herauszuspielen. Der schwer bespielbare Platz machte es den Akteuren nicht einfach, da der Ball auf dem harten und unebeneren Boden nur schwer kontrollierbar war. Unsere Mannschaft um Trainer Lars Müller musste nach dem kuriosen Spiel der Vorwoche auf den Gelb Rot gesperrten Niki Notheis verzichten. Für ihn kam Andi Romeo in die Startelf. Die Rot-Weißen machten das, was bei diesem Auswärtsspiel der Schlüssel zum Erfolg sein sollte: Kämpfen! Und so gewannen unsere Jungs im Verlauf der ersten Halbzeit viele Zweikämpfe und konnten auch ein Übergewicht erspielen. Während einer Druckphase mit mehreren Eckbällen erzielte Lukas Müller mit einem Traumschuss in den Winkel des HSV-Tor das 1:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff. 
Direkt nach der Pause fast das 2:0. Andi Romeo scheiterte an der Latte. In der Folge hatten die Hattinger einige gute Szenen, RWS Torhüter Domink Krübl hielt seinen Kasten mit guten Aktionen sauber. Der eingewechselte Philipp Beck sorgte dann immer wieder für Entlastung und sorgte in der gegnerischen Hälfte für Verwirrung. In der 78. Minute dann das 2:0 durch Henning Bröski. Kurz vor Schluss musste dann nochmal um die schon sicher geglaubten drei Punkte gezittert werden. Nach dem Anschlusstreffer in der 88. Minute warfen die Einheimischen alles nach vorne. Mit Glück und Geschick verteidigte unsere Mannschaft die Führung und nahm letztendlich verdient den Sieg mit nach Salem. 

Zurück