2:1 Sieg beim Heimspiel gegen den FC Bodman-Ludwigshafen

Bericht der Südkurier Sportredaktion

Fußball-Bezirksliga:
FC Rot-Weiß Salem - FC Bodman-Ludwigshafen 2:1 (1:1)

In den ersten Minuten der Partie präsentierten sich die Gäste als die spielbestimmende Mannschaft. Die Hausherren hingegen kamen nicht gut in die Partie und so verwunderte es kaum, dass die Gäste aus Bodman-Ludwigshafen in der 11. Minute früh in Führung gingen. Nach einer guten Kombination wurde der Ball von links außen in den Rückraum gelegt, wo Leo Miedtank stand und den Ball flach und platziert ins Tor beförderte. In der Folge waren die Gäste weiter die spielbestimmende Mannschaft, jedoch ohne sich nennenswerte Chancen herauszuspielen.

Salem wacht auf

Die Heim-Elf wurde nur selten durch vereinzelte Konter gefährlich. Erst ab der 30. Minute wurden die Salemer aktiver, nach einer Ecke von Daniele, verfehlte ein Kopfball von Sören Reiser nur knapp das Ziel. In der 38. Minute landete ein langer Ball von Daniele bei Müller, der im Strafraum mit einem Querpass Reiser bediente, der dann zum 1:1-Ausgleich einschieben konnte. So ging es mit 1:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren nun die spielbestimmende Mannschaft und kamen direkt nach dem Wiederanpfiff durch Reiser zu einer weiteren guten Tormöglichkeit. Kurz darauf wurde Reiser mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Seinen Schuss konnte Bodman-Keeper Tkacz nicht festhalten und so bot sich Sabino die Nachschusschance, die den Führungstreffer besorgte.

Beide Teams mit offenem Visier

In der 65. Minute meldeten sich dann die Gäste mit einer Doppelchance wieder zurück. Beide Möglichkeiten wurden allerdings von RW-Torhüter Schraivogel verhindert. In der Folge begegneten sich beide Mannschaften mit offenem Visier und so kamen Torraumszenen auf beiden Seiten zu Stande. Salem drängte darauf die Führung zu erhöhen, die Gäste drängten auf den Ausgleich. In der Schlussphase wurde die Partie ruppiger mit vielen Fouls.

Tumult nach dem Schlusspfiff

Die erhitzten Gemüter kochten aber erst nach dem Schlusspfiff über. Nach einem Missverständnis zwischen den Bodman-Spielern und dem Schiedsrichter kam es zum Tumult, woraufhin Schiedsrichter Saliji noch zwei Mal die Rote Karte zückte und von Ordnern vom Spielfeld herunter begleitet werden musste. Die Salemer machen einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt, wohingegen die Gäste nun noch weiter in akuter Abstiegsgefahr schweben.

Tore: 0:1 (11.) Miedtank, 1:1 (38.) Reiser, 2:1 (55.) Sabino. – SR: Saliji (Bad Saulgau). – Z: 190.

 

Zurück