4:0

SV Mühlhausen: FC Rot-Weiß Salem 0:4 (0:3), Tore: 0:1 (3. Minute) Philipp Beck, 0:2 (5. Minute) Vincent Schatz, 0:3 (36. Minute) Philipp Beck, 0:4 (46. Minute) Vincent Schatz

„Kein Gegentor kassieren und an die starke zweite Halbzeit gegen Aach-Linz anknüpfen.“ So wurde unser Trainer Lars Müller im Vorfeld des Spiels im Südkurier zitiert. Von Beginn an beherzigten seine Mannen dieses Motto. Der Rauch des beim Einlauf der Mannschaften gezündeten Feuerwerks war noch nicht verzogen als Lukas Müller über rechts eine scharfe Flanke auf den Kopf von Philipp Beck zirkelte - 1:0 nach nur zwei Minuten. Bereits zwei Minuten später war es Vincent Schatz der wiederum eine Flanke verwertete. In der 8. Minute setzte Sören Reiser zu einem Alleingang an und konnte nur durch ein grobes Foulspiel gestoppt werden. Zum Glück verletzte sich unser Stürmer bei dieser Aktion nicht, der Gästespieler wurde mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. Nach diesem turbulenten Spielbeginn wurde das Geschehen ruhiger und die Mühlhausener kamen besser ins Spiel. Eine Großchance der Gastgeber vereitelte Florian Moßbrucker routiniert indem er nach einem Sprint den Ball von der Torlinie kratzte. In der 36. Minute war es wiederum Philipp Beck, der einen schnell vorgetragenen RWS Angriff eiskalt zum 3:0 abschloss. Auch die zweite Spielhälfte begann mit einem Salemer Paukenschlag. Vincent Schatz war der erneute Torschütze zum vorentscheidenden 4:0 (46. Minute). Er wurde erneut von Lukas Müller per Flanke bedient. In der Folge spielte Mühlhausen auf Schadensbegrenzung, während der RWS es versäumte, den Sieg noch höher ausfallen zu lassen.

Zurück