1. Platz für den FC RWS

Das gab es laut Aussage der Veranstalter bei der Siegerehrung des internationalen Thüga Energie Cup 2018 in Bad Waldsee noch nie: eine Mannschaft bringt vor Turnierbeginn den im Vorjahr gewonnenen F2 Wanderpokal zurück und nimmt nach Turnierende den nächst größeren F1 Wanderpokal gleich wieder mit.
Bei optimalen äußeren Bedingungen starteten unsere Jungs sehr zuversichtlich in die Vorrunde des Feldturnieres für F1-Junioren. Unsere Gegner waren für uns unbeschriebene Blätter aber wie sich nach den ersten Eindrücken aus den frühen Spielpaarungen herausstellte keine zu unterschätzenden Hürden. Im dritten Block starteten wir selbst mit einem sicheren 4:0 Sieg gegen den FC Günzburg II ins Trunier. Die Nervosität legte sich spürbar, beim zweiten Vorrundenspiel gegen den FV Bad Waldsee I gab es einen ungefährdeten 5:0 Sieg. Weiter ging die Siegesserie für uns in Gruppe A mit einem 4:0 gegen den VfB Durach und ebenfalls 4:0 gegen den SV Vogt. Es folgte ein Kantersieg mit 11:0 gegen die U11 Juniorinnen des FV Bad Waldsee ehe wir im letzten Gruppenspiel unser erstes Gegentor hinnehmen mussten beim 1:1 Unentschieden gegen die SG Baienfurt I.

Im Halbfinale spielte unsere Mannschaft gegen den FC Günzburg I gross auf und erreichte einen souveränen 6:1 Sieg. Unser Gegner im Finale sollte die Mannschaft aus Illertissen werden. Nach einer ausgeglichenen und intensiven Partie hat am Ende die etwas clevere und gierigere Mannschaft die Oberhand behalten: der FC RWS setzte sich knapp aber verdient mit 1:0 durch.

Bei der anschließenden Siegerehrung war der Jubel überschwänglich und der große Wanderpokal wurde ausgiebig in den Sommerhimmel über Bad Waldsee gereckt.

Zurück