Jugend News

Top:  - E1 erreicht die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaften des Fußballbezirks Bodensee. Sie erreicht hierbei den 8. Platz von insgesamt 108 gestarteten Mannschaften

-          A, B, C 3, D1 und E 2 erreichen bei der Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaften zumindest alle die Vorschlussrunde

-          Tolle Erfolge bei Einladungsturnieren in der Halle bei den C,D und E-Junioren

-          Neuer Trainer in der A-Jugend: Herzlich willkommen – Julian Mattes –

-          A-Jugend startet mit einem 5:1 Sieg gegen den SC Konstanz-Wollmatingen II in die Rückrunde

-          C2-Jugend startet mit einem 5:3 Sieg gegen den Hattinger SV und bleibt somit Tabellenführer

 

Flop:     - B-Jugend musste am Fasnachtsfreitag abgemeldet werden. Die Hintergründe sind vielschichtig und der Ersteller dieses Berichts muss aufpassen, dass er nicht beleidigend wird. Der Trainer Roman Staisch und Betreuer Andreas Ströhle erbrachten viel Geduld und Arbeit, so dass die Abmeldung nicht schon früher vollzogen werden musste.   

-          Südkurier meldet am 05.03.209, dass die Streetworkerin der Gemeinde Salem für die neue Trendsportanlage sei, da sich viele Kinder/Jugendliche nicht mehr ins Vereinskorsett pressen lassen wollen. Dies ist ein Schlag ins Kontor für jeden Verein. Wo lernt man noch Pünktlichkeit, Sozialverhalten, Fairness und Freundlichkeit, wenn nicht im Verein.

Südkurier am 05.03.2019

 Skateanlage rückt ein Stück näher

Salem (as) Der Gemeinderat brachte in seiner jüngsten Sitzung die rechtlichen

Voraussetzungen für die Errichtung einer Skateanlage hinter der Tennishalle auf den Weg. Bei einer Stimmenthaltung wurde beschlossen, die dafür notwendige Änderung des Flächennutzungsplans einzuleiten. Der erste Schritt ist die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden. Parallel zum Flächennutzungsplanänderungsverfahren soll auch das Bebauungsplanverfahren abgewickelt werden. Das Plangebiet umfasst 6700 Quadratmeter. Darin eingeschlossen ist eine etwa 1000 Quadratmeter große Grünfläche südlich der Anlage. Sie soll zum Schutz und Erhalt der vorhandenen Vegetation und als Abgrenzung zur freien Landschaft erhalten bleiben. Mit der Ausarbeitung des Bebauungsplans wurde das Owinger Büro Gförer beauftragt. „Wir wollen den Bebauungsplan möglichst offen halten“,erklärte Bürgermeister Manfred Härle, damit noch Änderungen an der bisher konzipierten Anlage vorgenommen werden könnten. Aktuell sieht die Konzeption der Anlage einen Skatebereich,einen Pumptrackbereich und einen Dirtbikebereich sowie zwei Aufenthaltsbereiche mit einer Grillstelle vor. Einschließlich der Erschließungskosten ist die Anlage auf 524 000 Euro veranschlagt. Die Streetworkerin Mersida Merdovic verdeutlichte den Räten den Bedarf an Anlagen. Der sogenannte Rollsportsei für Jugendliche besonders interessant. Durch die Vielseitigkeit der geplanten Skateanlage könne eine große Bandbreite an Vorlieben der Jugendlichen

abgedeckt werden. Mersida Merdovic betonte, dass nur 21 Prozent der Salemer Kinder und Jugendlichen zwischen

sechs und 18 Jahren in eine im Ort angebotene Mannschaftssportart integriert seien, sei es, weil ihnen diese

Sportarten nicht zusagen würden, oder sei es deshalb, weil sie sich nicht in ein Vereinskorsett binden wollten. Die

Streetworkerin hält es für wichtig, dass auch diesen Jugendlichen Möglichkeiten

zur Bewegung angeboten werden.(Danke an Quelle Südkurier)

Uwe Koester

Jugendleiter

FC RW Salem

 

Zurück