Spielbericht vom Fr ....

Am Freitag den 07.09.18 um 19:30 Uhr empfing die 2. Mannschaft des Rot Weiß Salem den Vorjahres zweiten der Kreisliga A aus Kluftern. Bei bestem Fussballwetter, freuten sich die zahlreichen Anwesenden auf ein tolles Fussballspiel gegen einen starken Gegner.
Der Trainer des RWS Dominik Kohl erzeugte schon beim ersten Satz seiner Ansprache die richtige Motivation seiner Mannen. Das spürte man schon beim Warmlaufen.
Wie zu erwarten war, begann der Favorit aus Kluftern druckvoll, wusste aber noch nicht aus ihren zahlreichen Standarts Kapital zu schlagen. Die, im Vergleich zur Vorwoche, auf 4 Positionen umgestellte Mannschaft der Gastgeber konnte durch starken Kombinationsfussball überzeugen und setzte immer wieder gefährliche Nadelstiche im gegnerischen Strafraum. Da aber auch Salem seine Chancen nicht zu nutzen wusste ging es mit 0:0 in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit blieb der gute Schiedsrichter seiner Linie treu und pfiff in der 56. Minute den gefühlten 30ten Standard für die Gäste. Und diesmal klingelte es im Kasten von Salem. Der wieder einmal scharf, auf den ersten Pfosten, getretene Ball sollte den Kopf des Spielers von Kluftern treffen, dieser verlängerte ihn und das runde Leder flog ins lange Eck. Keine Chance für Timo Akuzun, der wie in der Vorwoche ein starker Rückhalt für die Mannschaft war. Aber Salem steckte nicht auf. Alle elf Akteure auf dem Platz wollten dieses Spiel nicht verlieren. Nach Hochkarätigen Chancen wie z.B. dem Kopfball von Matze Seeberger der an die Latte ging, war es wieder ein Standart der das Ergebnis beeinflussen sollte. Carsten Gessler war es der den 2. Ball nach einer Ecke im gegnerischen Strafraum behauptet und gefoult wurde. Klarer Elfmeter. Dies entschied auch der Schiri. Matze Seeberger nahm sich sofort das Spielgerät und verlud den Hüter. Schuss. Links unten. Tor. 1:1. Geil. Es war die 79. Minute und unsere Nummer 9 stellt alles wieder auf Anfang. Die Gäste wollten ihren Fehler wieder ausbügeln hatten jedoch keine Ideen mehr und keine Kraft. Das ständige anrennen auf die Viererkette hat ihre Spuren hinterlassen. Salem dagegen hatte noch Körner und die Chance zum 2:1, leider ist der Freistoß von unserem Kapitän Philipp Waldraff, der ein starkes Spiel machte, nur an das Lattenkreuz geknallt. Schade. Am Ende der 90 Minuten die wirklich viele Standarts parat hatte, jedoch mit nur einer gelben Karte sehr fair war, stand ein gerechtes Unentschieden auf der Anzeigetafel, wo Salem dem Sieg näher war als Kluftern.
Fazit: Da stand eine extrem starke Salemer MANNSCHAFT auf dem Platz die alles für diesen Punkt getan hat und geschlossen für die erste Überraschung sorgte.
P.S. Saisonübergreifend ist die 2. Mannschaft seit 24 Pflichtspielen umgeschlagen. Auf geht's. Weiter. Immer weiter, für das große Ziel.

Zurück