Pokalspiel unserer ersten Mannschaft

Liebe Fans und Freunde des FC Rot-Weiß Salem,

der Ball rollt auch beim RWS wieder! Nach genau 246 Tagen Corona-Zwangspause hat unsere erste Mannschaft endlich wieder ein Pflichtspiel:
Am Sonntag, 27. Juni um 15 Uhr, kommt es auf dem Sportplatz des TSV Aach-Linz (auswärts) zum Bezirkspokal Viertelfinale zwischen dem TSV Aach-Linz und dem FC
Rot-Weiß Salem. Nachdem die Bezirksliga Saison 2020/2021 bereits seit längerem abgebrochen und annulliert wurde,
ist die Vorfreude auf das Pokalspiel bei den Rot-Weißen riesig: „Wir durften uns jetzt drei Wochen auf dieses Derby vorbereiten.
Nach einer so langen Pause ohne Fußball ist das Viertelfinale natürlich ein ganz besonderes Spiel und wir werden alles dafür tun, unseren Fans ein tolles Spiel zu liefern“ sagt RWS-Coach Angelo Falco.
Das letzte Bezirksligaspiel am 24. Oktober 2020 endete mit einem 5:0-Sieg im Schlossseestadion gegen den SV Bermatingen. Torschützen waren damals Sabino
Pasquale (3 Treffer), Sören Reiser und Lukas Müller.
Der Sieger des Viertelfinals hat am kommenden Wochenende beim Halbfinale dann Heimrecht gegen den Sieger des Spiels Türk. SV Singen vs. SC Konstanz-Wollmatingen.
Zuschauer sind in Aach-Linz zugelassen (unter Einhaltung der vorgegebenen Corona Regeln).

TSV Aach-Linz zieht ins Bezirkspokal-Halbfinale ein

Fußball-Bezirkspokal, Viertelfinale: TSV Aach-Linz – FC RW Salem 5:2 (1:0). – In einem guten Spiel zeigten sich beide Mannschaften von Beginn an sehr passsicher. Der TSV Aach-Linz hatte allerdings ein deutliches Chancenplus. Nach einer Balleroberung der Gastgeber im Zentrum kam ein langer Ball auf die linke Seite. Scherers Flanke fand Dukart, der die Führung für den TSV besorgte. Weitere gute Chancen für die Heimelf folgten, doch es blieb beim knappen 1:0. Zehn Minuten nach der Pause war erneut Dukart zur Stelle und sorgte für das 2:0. Der TSV Aach-Linz blieb weiter am Drücker und kam durch Dukarts dritten Treffer zum 3:0. Scherer erhöhte sogar auf 4:0, woraufhin Aach-Linz nicht mehr ganz so konzentriert in der Defensive arbeitete. Die Folge: Salem kam durch Tore von Müller und Reiser wieder heran. Raabe machte dann aber endgültig alles klar für den TSV Aach-Linz, der ins Halbfinale des Bezirkspokals einzog. Trainer Hagg sehr zufrieden TSV-Trainer Patrick Hagg zog ein zufriedenes Fazit: „Das war ein verdienter Sieg für uns. Die Leistung meiner Mannschaft nach der langen Pause war besser, als ich erwartet habe.“ Tore: 1:0 (15.) Dukart, 2:0 (55.) Dukart, 3:0 (60.) Dukart, 4:0 (62.) Scherer, 4:1 (75.) Müller, 4:2 (78.) Reiser, 5:2 (85.) Raabe. – SR: Unger (Mühlhausen-Ehingen). – Z: 250

Zurück