Überzeugender Auftritt der Heimmannschaft

Bericht für die Südkurier Sportredaktion:
Bezirksliga: FC Rot-Weiß Salem - FC Steißlingen 5:0 (4:0)

Den spektakulären ersten Durchgang eröffnete der Salemer Notheis in der 4. Minute per Kopf nach einem Eckball knapp über die Querlatte. Sein Pendant Mierisch auf Steißlinger Seite scheiterte ebenso in der 13. Minute nach exakt identischer Situation. Nach einem Fast-Eigentor in der 15. Minute und einem im letzten Moment vereitelten Pasquale Alleingang in der 19. Minute, zappelte das Netz erstmals in der 22. Minute: Nach einem abgefälschten Kreichauf Freistoß an den Pfosten in dessen Folge der Ball im Strafraum umherirrte, lochte Moll unhaltbar zum 1:0 ein. Das 2:0 nur fünf Minuten später resultierte aus einem in Bedrängung gespielten tödlichen  ass von Notheis auf Reiser,  gegen den sein Gegenspieler und auch Gästetorhüter Damisch nur zweiter Sieger blieben. Wiederum vier Zeigerumdrehungen später schlug Beck eine Zuckerflanke auf Reiser und dieser streichelte den Ball per Kopfball-Bogenlampe regelrecht unter die Querlatte. In der 37. Minute meldeten sich die Gäste durch einen Fernschuss durch Nägele zu Wort, doch Kölle konnte den scheinbar sicheren Anschluss parieren. Das 4:0 in der 40. Minute resultierte wieder aus einem Eckball in dessen Folge die Gäste wiederum das Leder nicht aus der Gefahrenzone brachten und Beck kompromisslos vollendete. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zusehends. Die wenigen Höhepunkte waren eine rote Karte gegen einen Steißlinger Abwehrspieler in der 78. Minute wegen überharten Einsteigens und das 5:0 durch Kessler in der 81. Minute. Die Rot-Weißen nahmen dabei das Tempo deutlich aus dem Spiel und der Bezirksligaaufsteiger war bemüht den Schaden in Grenzen zu halten.

Tore: 1:0 (22. Minute) Moll, 2:0 (27.) S. Reiser, 3:0 (31.) Reiser, 4:0 (41.) Beck, 5:0 (81.) Kessler
SR: Nico Russo, Zuschauer: 185

Zurück