Knappes 2:1 im letzten Heimspiel der Hinrunde

Bericht für die Südkurier Sportredaktion:
Bezirksliga: FC Rot-Weiß Salem - SG Reichenau-Waldsiedlung 2:1 (1:1)

Die ersten Minuten passierte nicht viel, wobei die Reichenauer gegen nervöse Gastgeber Vorteile erspielten und hatten so  in der 8. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld durch Blum die erste Torchance des Spiels. In de 13. Minute war es wiederum Blum, der eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Einheimischen eiskalt in Torjägermanier zur Führung der SG verwertete. Die Salemer wurden nun stärker und erzielten bereits im Gegenzug beinahe den Ausgleich. Eine scharfe Hereingabe verpassten jedoch gleich drei Salemer Spieler. In der 24. Minute nach einer fast identischen Situation der Ausgleich. Sören Reiser wurde durch einen schönen Pass auf der rechten Außenbahn auf Reise geschickt, seine scharfe Flanke erreichte Pasquale. Seinen Kopfball parierte der gute SG-Torhüter Rentschler mit einem Reflex, gegen Pasquales Nachschuss war er jedoch machtlos. In der Folge hatten die Platzherren leichte Vorteile und hatten einige Torchancen. Bei den Gästen sorgte immer wieder Blum für Unruhe im gegnerischen Strafraum. Nachdem Pausentee verflachte die Partie, Salem hatte jedoch immer wieder Gelegenheiten. In der 75. Minute schloss Pasquale eine Ballstafette der Rot-Weißen zur Führung ab, als Timo Reiser sich an der Mittellinie gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und Falco den klugen Pass nach innen flankte. Reichenau mobilisierte nun die letzten Kräfte und auch trotz numerischer Überlegenheit (Rot für Salem in der 78. Minute) konnten die Gäste keine nennenswerte Chance herausspielen und mussten nach dem Schlusspfiff einer mäßigen Bezirksligabegegnung die knappe Niederlage akzeptieren.

Tore: 0:1 (13.) D. Blum, 1:1 (18.) Pasquale, 1:2 (75.) Pasquale
ZR: 110, SR: Glunz (Rielasingen)

 

Zurück