SC Markdorf erkämpft sich Auswärtssieg

Bericht der Südkurier Sportredaktion:
Bezirksliga: FC Rot-Weiß Salem - SC Markdorf 0:1 (0:0)

Die Gäste hatten bereits nach zwei Minuten die erste gute Gelegenheit in diesem Bezirksligaspiel. Fabian Mauch setzte sich gut durch, sein Schuss jedoch verfehlte das Ziel knapp. Im direkten Gegenzug wurden auch die Hausherren das erste mal gefährlich. Erst verzog Philipp Beck in der vierten Minute, wenig später verpasste Sören Reiser eine weitere gute Gelegenheit. Ab dann übernahm Salem die Oberhand in der Partie. Erneut Reiser, Beck und Pierre Moll verpassten gute Möglichkeiten für die Hausherren.

Gästeführung nach der Pause

Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurden auch die Gäste nochmal vor dem Salemer Tor gefährlich. Hakan Fil und Görkem Gültekin konnten ihre Chancen allerdings nicht nutzen. So ging es torlos in die Pause. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff schienen die Hausherren noch in der Kabine zu sein. Hakan Fil vom SC Markdorf nutzte die Unachtsamkeit der Salemer Hintermannschaft zur 1:0-Führung für die Gäste aus. Danach verloren die Hausherren ein wenig den Faden.

Hart erkämpfte drei Punkte für Markdorf

Die Gäste wurden etwas stärker, konnten sich aber auch keine echten Torchancen erspielen. Es entwickelte sich eine zerfahrene Partie. Reiser in der 65. Minute und Gütt in der Nachspielzeit verpassten für die Gastgeber die besten Chancen auf den Ausgleich. Die Markdorfer agierten taktisch klug und erkämpften sich so die drei Punkte.

Tor: 0:1 (46.) Fil. – SR: Michael Speh. – Z: 220.

Zurück